(Bild: Koichiro Hattori)

Koichiro Hattori

Tanzmusik aus aller Welt

Die diesjährige Ausgabe war wortwörtlich ein Sommerabendkonzert. Der Musikverein Goldau und die Musikschulband «Jukebox» präsentierten Open-Air vor der Aula Sonnegg lüpfige Tanzmusik.

Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen eröffneten «Jukebox» den Konzertabend. Unter der Leitung von Jörg Camenzind heizten die jungen Musikanten und Musikantin an den Elektrogitarren und Keyboard das Publikum so richtig ein. Spätestens bei Santana blieb kein Fuss still und es wurde damit dezent gewippt, andere wiederum wagten ein paar Tanzschritte. Nach einer Zugabe war bereits das Saxophon-Ensemble des Musikvereins an der Reihe. Sie gaben eine breite Palette von Klassik bis Rock zum Besten. Mit der Zugabe «Pink Panter» schlossen die Saxophonistinnen und Saxophonisten den ersten Konzertteil ab. Nach der Pause bot der Musikverein Goldau einen bunten Strauss mit Popmusik aus Japan, Märschen und bekannten, schmissigen Hits wie «Soul Bossa Nova» und «Tico Tico».

Bei einem kühlen Getränk und leckerem Apérogebäck liessen das Publikum und die Musikantinnen und Musikanten den schönen Sommerabend ausklingen.

Presseartikel

Hits aus aller Welt hallten durch Goldau (Edith Schuler-Arnold, Rigi-Post, 29. Juni 2017)

Jubiläum mit einem Musikfest gefeiert (Silvia Bühler, Rigi-Post, 22. Juni 2017)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.