Hans im Glück

Zur Vorweihnachtszeit kam ein bisher noch nie in Goldau aufgeführtes Märchen zur Aufführung: Hans im Glück. Die Musik dazu komponierte Fabian Schmidt. Das Plakat gestaltete Conny Keller.

Die Geschichte des etwas einfältigen Hans, der als Lohn für sieben Jahre Arbeit einen kopfgroßen Klumpen Gold erhält und diesen immer wieder ungünstig eintauscht, wurde erzählt von Mirjam Heinzer. Entzückt und gespannt lauschten die mehrheitlich jungen Zuhörerinnen und Zuhörer, wie Hans mit jedem Tausch einen weniger wertvollen Besitz hat, aber irgendwie sich nicht darum zu kümmern scheint. Schliesslich fielen ihm auch noch die beiden Steine in den Brunnen, er hatte nichts mehr, zog aber trotzdem zufrieden und von beschwingter Musik des Musikvereins Goldau von dannen; ebenso wie die Zuschauer in den vorweihnächtlichen Samstag.

Flyer

Musikverein Goldau spielte zu «Hans im Glück» (Edith Schuler-Arnold, Rigi-Post, 27. Dezember 2013)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.